Rockig, atmosphärisch und laut

Ob das Southside-, Hurricane oder Open Flair Festival - die Jungs von HEISSKALT rockten in den vergangenen Jahren so einige bekannte Bühnen. Aber wer steckt eigentlich hinter HEISSKALT? Die vier jungen Männer Mathias Bloech (Gesang), Marius Bornmann (Schlagzeug), Philipp Koch (Gitarre) und Lucas Mayer (Bass) kommen aus Stuttgart und gründeten vor vier Jahren „HEISSKALT“. Bevor sie jedoch die Band ins Leben gerufen hatten, spielten sie in verschiedenen Schülerbands das Genre „Post-Hardcore-Progressive“. Mit der Entstehung der Band HEISSKALT verschreiben sich die vier Stuttgarter der Erforschung der drei Geheimnisse der Musikwelt: Spielen, spielen und noch mal spielen! Dabei ist eins jetzt grundlegend anders. Gesungen wird auf Deutsch. „Die Leute verstehen den Text und können das Lied plötzlich nebenher hören“, argumentiert die Band ihre Entscheidung zur deutschen Sprache.

Die daraus entstehende Entwicklung und Veränderung führt schnell dazu, dass HEISSKALT im Jahr 2011 ein erstes „Mini-Album“ mit drei Stücken in deutscher Sprache rausbringen. Musikalisch sind die Vier rockig, noisig, atmosphärisch, laut und ohne unnötige Umwege – direkt auf den Punkt! Es gibt immer ordentlich auf die Zwölf. Bei ihrem zweiten Mini-Album „Hallo, Mit Liebe Gebraut“ erhielten sie Unterstützung von Produzent Moritz Enders, der bereits mit verschiedenen Musikern wie Casper, Krafklub oder Madsen zusammen arbeitete. Somit wurde dieses Projekt ein wichtiges musikalisches Dokument für den kraftvollen, kreativen Fortschritt von HEISSKALT. Live spielen HEISSKALT so intensiv, so angriffslustig als würden ihnen nach dem Gig lebenslang die Instrumente weggenommen. Die Stuttgarter hinterlassen auf den Bühnen keine Spuren: HEISSKALT brennt sie nieder und lassen ihr Publikum atemlos und mit zertanzten Schuhen zurück. Denn die Bandmitglieder von HEISSKALT wissen exakt, was sie tun. Zu Recht haben sie im Jahr 2013 den Musikpreis des Verbandes der Deutschen Konzertdirektionen erhalten. Mit diesem Preis werden junge Musiker, die zur Entwicklung eines innovativen, hochwertigen und vielfältigen Musiklebens in Deutschland beitragen, gefördert. In der Jury-Begründung wurde die „beeindruckende Dynamik“ der Gruppe gelobt, die „die Live-Publikum und Hörer sofort“ einnehme. BIG DAY OUT- Besucher können sich daher auf einen unvergesslichen Auftritt der Band freuen. HEISSKALT wird man lieben oder hassen, dazwischen gibt es nichts! Und das ist gut so, denn wer will schon ein Leben in der Grauzone?

Unsere Partner