Metal-Newcomer kommen aus dem benachbarten Geseke


Wer den Begriff "Metal" nicht mit "melodisch" unter einen Hut bringen kann, wird bei Awaiting Downfall eines besseren belehrt. Seit der Bandgründung im Jahr 2009 steht für Awaiting Downfall die Einzigartigkeit immer an erster Stelle. „Wir setzen uns selbst kaum Grenzen, deswegen lassen wir uns auch nicht einzig und allein in die Metal-Schublade stecken“ bekräftigt Songwriter, Sänger und Gitarrist Max, der zusammen mit Marius (Drums), Santiago (Bass, Gesang) und Gitarrist Martin nach eigener Aussage auch gern mal in andere Musikstile abdriftet.


Dass ihre ganz eigene Mischung aus Bühnenperformance und aggressiven, melodischen Songs nicht nur bei den Fans Anklang findet, bestätigen die Nominierung für den Musikpreis NRW in der Kategorie Rock und der anschließende 3. Platz. Aber auch Zuschauerpreise wie der Sieg beim Bandcontest in Rüthen, wo man mehr Stimmen als alle anderen heimischen Bands bekam. Darüber hinaus konnten sich Awaiting Downfall bereits über genreübergreifende Support-Shows freuen. Bekannte Bands waren u.a. CALLEJON, Myra, Torian, Epitome und sogar Wingenfelder:Wingenfelder (Ex-„Fury In The Slaughterhouse“), welche ihrem Publikum dazu rieten auf Awaiting Downfall Konzerte zu gehen - „egal wie viel es kostet“.


"... how blind we are...", ein Teil des Songtextes zu "Smell Of Deceit" schallt mittlerweile nicht nur durch heimische Gefilde in OWL, sondern hat sich auch mit selbstgedrehtem Proberaum-Video auf YouTube verankert und mit mehr als 7000 Views ebenfalls schon einige Leute aus dem Ausland erreicht. Smell Of Deceit ist ein Ohrwurm, der jeden erreicht, egal ob eingefleischter Heavy Metal Fan oder nicht. Die Ehrlichkeit und Emotion hinter den oft gesellschaftskritischen Texten, gepaart mit filigranen Soli und bombastischen Riffs findet bei aufgeschlossenen Hörern immer Anklang.


Awaiting Downfall bringen frischen Metal-Wind auf die BDO-Bühne – ein Genre, das bisher noch nicht allzu häufig vertreten war.

Unsere Partner